gartenhaus_dach

Das richtige Dach für Ihr Gartenhaus

Das Dach eines Gartenhauses muss eine Menge aushalten. Es schützt das Innere nicht nur vor Regen, sondern trägt auch Schneemassen und hält den Wind ab. Gleichzeitig muss es mit ständigen Wetterwechseln und dem entsprechenden Temperaturänderungen zurechtkommen. Das sind sehr hohe Anforderungen für ein Dach. Vielfach wird dies beim Kauf eines Gartenhauses unterschätzt. Denn je nach Wohnort muss ein Dach zum Beispiel durchaus 200 Kilogramm pro Quadratmeter an Schnee aushalten – in höheren Lagen sogar bis zu 400 Kilogramm. Manche Gartenhäuser sind darauf nicht ausgelegt. Dann steht die Optik im Vordergrund. Die Gesamttragkraft der Konstruktion spielt mitunter eine weniger große Rolle. Insbesondere diese beiden Faktoren sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie das Dach Ihres Gartenhauses auswählen oder erneuern möchten: die maximale Schneelast in Ihrer Region und die Traglast des Gartenhauses.

gartenhaus_dach_2

In Abhängigkeit davon kommen für Sie prinzipiell folgende Dacharten in Frage:

  • Dachpappe
  • Bitumenbahnen
  • Wellblech
  • Holzschindeln
  • Dachpfannen

Dachpappe ist günstig. Allerdings schützt sie alleine nicht ausreichend vor eindringender Feuchtigkeit. Sie ist auch vergleichsweise anfällig für Witterung. Dadurch ist ein Dach mit Dachpappe bestückt auch nicht besonders langlebig. Dachpappe kann allerdings eine sinnvolle Grundlage für das Eindecken mit Holzschindeln oder Dachpfannen sein. So bringen Sie zunächst mit Dachpappe eine Grundschicht auf, die Sie danach mit Schindeln bedecken. Hier können Sie Wetterfestigkeit, Sicherheit und Optik in einen guten Einklang bringen.

Bitumenbahnen sieht man häufig auf selbst konstruierten Gartenhausdächern. Sie sind ähnlich günstig wie Dachpappe, aber sie schützen wesentlich besser vor eindringender Feuchtigkeit. Sogar auf flachen Dächern kann man sie gut verwenden. Das Gewicht spielt im Zusammenhang mit der Gesamtstatik des Gartenhauses genauso wenig wie bei Dachpappen eine Rolle. Allein die Optik des Gartenhauses leidet unter den nicht sehr ansehnlichen Bitumenbahnen.

Je nach Qualität eigenen sich auch Profil- oder Wellbleche für den Bau des Gartenhausdachs. Sie sind nicht so teuer, in verschiedenen Farben erhältlich und auch langlebig. Sie eignen sich für Dächer mit Schrägen, aber auch für Flachdächer. Über die Optik kann man sich bei Wellblech streiten, einig muss man sich allerdings sein, wenn es um den hörbaren Nachteil dieser Lösung geht: Bei Regen hört man es sehr laut auf dem Wellblech prasseln.

Holzschindeln ergeben ein sehr schönes und optisch ansprechendes Dach für Ihr Gartenhaus. Gerade bei einem Gartenhaus aus Holz ergibt sich durch diesen Werkstoff eine große Gesamtharmonie. Preislich liegen Holzschindeln im mittleren bis höheren Preissegment. Je nach Verarbeitungsqualität haben sie allerdings auch eine recht lange Haltbarkeit. Zu beachten ist hier allerdings das höhere Gewicht. Dies müssen Sie im Zusammenhang mit der Tragfähigkeit der Konstruktion Ihres Gartenhauses beachten. Ein zu großes Gewicht kann nach einiger Zeit nicht mehr von den Balken des Hauses getragen werden. Dann kommt es zu auffälligen Rissen und im schlimmsten Fall kann die Statik des Hauses einbrechen.

Dachpfannen sind sehr beliebt – aber auch hochpreisig. Sie entschädigen dies allerdings nicht nur mit einer unvergleichlich hochwertigen Optik. Sie sind auch ausgesprochen langlebig. Wie auch bei den Holzschindeln müssen Sie aber auch bei Dachpfannen auf das Gesamtgewicht achten. Beachten Sie dabei nicht nur das Gewicht der Dachpfannen, sondern berechnen Sie auch zusätzlich die mögliche Schneelast, die das Gartenhaus zu tragen hat.

gartenhaus_dach_hervorstehend gartenhaus_dach_pavillon

Das richtige Dach für Ihr Flachdach-Gartenhaus

Neben der Tragfähigkeit, der Statik Ihres Gartenhauses und der Optik kommt es auch auf die Art des Daches an. Holzschindeln und Dachpfannen erfordern eine gewisse Schräge des Daches. Angesichts der Konstruktion aus überlappenden Schindeln oder Pfannen kann man sich diese bei einem Flachdach nicht vorstellen. Bei Flachdächern eignen sich daher eher Bitumenplanen oder eng gesetzte Dachpappe. Diese passen stilistisch zu den typischerweise recht klaren Konturen eines Gartenhauses mit Flach- oder Pultdach. Egal für welche Dacheindeckung Sie sich auch entscheiden: Bei Holzwurm Obersayn finden Sie nicht nur eine große Auswahl an Gartenhäusern für jeden Geschmack. Wir liefern auch das passende Zubehör zu Ihrem Gartenhaus. Und auch bei der Bedachung lassen wir Sie nicht im Regen stehen. Von Dachpappe bis zu hochwertigen Dachpfannen finden Sie bei uns alles im Programm, um Ihr Gartenhaus dauerhaft wetterfest zu machen. Wir unterstützen Sie mit einem breitgefächerten Programm an Schindeln, Pfannen und vielerlei Zubehörteilen. So haben Sie lange Freude an Ihrem Dach und natürlich Ihrem Gartenhaus.

gartenhaus_pultdach gartenhaus_pultdach_mit_neigung