Eindrehanker

Eindrehanker dienen zur Befestigung von Holzpfosten im Erdreich. Er besteht aus zwei Teilen: einem schraubenförmigen Unterteil und einem typischerweise U-Profil am oberen Ende. Der Anker wird dabei mit dem unteren Teil in den Boden geschraubt. Am U-Profil des Eindrehankers wird der Pfosten eingeschraubt. Mit Eindrehankern werden Zäune, Unterkonstruktionen für Terrassendielen oder Spielgeräte mit dem Boden verankert. Das Holz kommt durch die Eindrehanker nicht mit dem Erdreich in Berührung. Das Holz ist somit vor dem direkten Kontakt mit Staunässe geschützt und nicht mehr anfällig für Fäulnis oder Pilzbefall. Eindrehanker sind eine Alternative zu Bodenankern, die mit Beton im Boden gehalten werden.

Eindrehanker oder Fundament aus Beton?

Ob auf den Einsatz von Beton verzichtet werden kann, ist von vielen Faktoren abhängig. Insbesondere die zu erwartenden auftretenden Kräfte müssen beachtet werden. Wind- und Schneelast sowie das Gesamtgewicht der Konstruktion spielen dabei eine Rolle. Vor dem Einsatz von Eindrehankern sollten Sie daher mit einem Fachmann sprechen, ob diese Lösung für Ihre Absichten in Frage kommt.