HDF Mittellage

HDF Mittellage bezeichnet bei mehrschichtig aufgebauten Parkettböden die mittlere Schicht. Die Abkürzung „HDF“ steht dabei für High Density Fibreboard, was sich mit hoch verdichtete Faserplatte übersetzen lässt.

Die HDF Mittellage wird auch Trägerschicht genannt, im Gegensatz zur sichtbaren Deckschicht. Die HDF-Mittellage wird aus Hartholzfasern auf der einen Seite und Fasern von Nadelhölzern auf der anderen Seite hergestellt. Die HDF-Mittellage sorgt für mehr Stabilität des Parketts und hat auf die Widerstandsfähigkeit gegen Eindrücke einen positiven Effekt.

Die Profile für das Klicksystem zum Verlegen des Parketts lässt sich darin besser und genauer einfräsen. Dadurch wird das Verlegen von Parkett mit HDF-Mittellage insgesamt komfortabler. Preislich bewegt sich Parkett mit HDF-Mittellage zwischen Laminat auf der einen Seite und herkömmlichem Parkett auf der anderen Seite.