Holzschutz

Unter dem Begriff Holzschutz fasst man alle Maßnahmen zusammen, die eine Zerstörung von Holz und Holzkonstruktionen verhüten. Dazu gehört die Zerstörung durch Witterungseinflüsse und der Befall durch Pilze oder Insekten.

Holzschutz möchte also den natürlichen Holzabbau verhindern und dem Insekten und Pilzbefall vorbeugen. Man unterscheidet den konstruktiven Holzschutz und sogenannte Holzschutzverfahren mit Hilfe von Holzschutzmitteln. Der konstruktive Holzschutz umfasst zum einen die Auswahl des richtigen Holzes – jedes Holz verfügt über einen spezifischen natürlichen Holzschutz.

Der konstruktive Holzschutz umfasst aber auch Maßnahmen, die verhindern, dass Holz dauerhaft mit Feuchtigkeit in Berührung kommen kann. Holzschutzmittel sind dagegen eine chemische Form des Holzschutzes von außen. Sie werden entweder durch aufwändige Verfahren in das Holz eingebracht, zum Beispiel bei der Kesseldruckimprägnierung, oder können von Hand per Pinsel aufgetragen werden.