Nutzungsklasse / Beanspruchungsklasse

Die Nutzungsklasse bzw. Beanspruchungsklasse von Bodenbelägen, wie Laminat, PVC oder Vinyl, ist abhängig von der Dichte, der Härte, dem Brandverhalten und ihren schall- und wärmetechnischen Eigenschaften.

Durch die Einteilung verschiedener Bodenbeläge in eine Nutzungsklasse ist es möglich, die Qualität verschiedener Bodenbeläge aus unterschiedlichen Materialien miteinander vergleichen zu können.
Es gibt drei Nutzungsklassen für den Einsatz im privaten, drei für den Einsatz im gewerblichen und drei für den Einsatz im industriellen Bereich. Die Nutzungsklasse setzt sich aus zwei Ziffern zusammen.

Die erste Ziffer gibt den Bereich an, für den der Boden geeignet ist:
2 für den Wohnbereich, 3 für den gewerblichen Bereich, 4 für den industriellen Bereich.

Die zweite Ziffer gibt an, für welchen Grad der Beanspruchung die Böden in den jeweiligen Bereichen geeignet sind.
Die Ziffer 1 steht für mäßige Beanspruchung, die Ziffer 3 für starke Beanspruchung. Die Nutzungsklassen der Böden, die wir bei Holzwurm Obersayn anbieten, finden Sie auf der jeweiligen Produktseite angegeben.