Seitenwandhöhe

Als Seitenwandhöhe bezeichnet man die Höhe eines Bauwerks gemessen vom Boden bis zum höchsten Punkt der Seitenwand. Die Seitenwandhöhe ist bei Gebäuden häufig getrennt von der Firsthöhe zu betrachten. Die Firsthöhe kennzeichnet die Länge des Gebäudes vom Boden bis zu seinem höchsten Punkt, dem First. Bei Dächern abseits von Pult- oder Flachdächern wird die Firsthöhe allerdings nur an der Spitze des üblicherweise zulaufenden Daches erreicht. Die Seitenwandhöhe dagegen gibt praktisch die Höhe des verfügbaren Raumes an.

Die Seitenwandhöhe in der Praxis

Die Seitenwandhöhe ist in der Regel im Vergleich zur Firsthöhe das wichtige Maß für den Alltag. Dementsprechend sollten Sie auf eine ausreichend hohe Seitenwandhöhe achten. Gerade bei Gartenhäusern sollte diese nicht unter der eigenen Körperlänge liegen, da Sie das Gartenhaus bequem und aufrecht nutzen möchten. Aus der Beziehung aus Firsthöhe und Seitenwandhöhe lässt sich die Schräge eines Daches ableiten. Je größer der Unterschied desto steiler ist das Dach.