Streifenfundament

Das Streifenfundament gehört zu den am weitesten verbreiteten Formen eines Fundaments in Deutschland. Dabei übernimmt das Streifenfundament die Lasten darauf errichteter, tragender Wände, während die nicht tragenden Wände direkt auf der Bodenplatte ohne zusätzliches Fundament aufgestellt werden können.

Es eignet sich vor allem für Gartenhäuser, die in vielen Fällen nur über tragende Wände verfügen. Die Lage des Fundaments für Ihr Modell lässt sich anhand des mitgelieferten Fundamentplans bestimmen. In der Regel ist das Streifenfundament doppelt so breit als die darauf stehenden Wände.

Ein Streifenfundament kann mit oder ohne Bewehrung ausgeführt werden.
Bei Gartenhäusern reicht eine unbewehrte Ausführung in den meisten Fällen aus, wer sicher gehen möchte, führt das Streifenfundament trotzdem mit Bewehrung aus.