WPC_Terrassendielen_Laerche

Pflegeanleitung für Terrassendielen aus Lärche

Das Holz der Lärche gilt gemeinhin als sehr widerstandsfähig, seine Lebensdauer bei der Verwendung als Terrassendielen beträgt zwischen zehn und 15 Jahren. Mit der richtigen und regelmäßigen Pflege lässt sich die Lebensdauer Ihrer Dielen verlängern. Im Folgenden haben wir einige einfache, aber effektive Tipps für die Pflege Ihrer Lärchen-Terrasse zusammengestellt.

Gegen das Vergrauen

Da Lärchenholz über einen höheren Harzanteil als andere Hölzer verfügt, neigt es eher zum Ausbluten. Durch das Ausbluten kann unter Umständen Feuchtigkeit in die Dielen eindringen und die Farbpigmente des Holzes auswaschen. Aus diesem Grund lässt sich bei Terrassendielen aus Lärche mit den Jahren ein Vergrauen des Holzes feststellen. Diesem natürlichen Prozess kann man mit der richtigen Pflege entgegenwirken. Dazu gehört, die Dielen regelmäßig mit einem Holzöl ein zu ölen. Dabei hat man die Wahl zwischen Ölen mit und ohne Farbpigmente. Öl, das Pigmente enthält, eignet sich dazu, die natürliche Farbe des Holzes zu erhalten. Mit oder ohne Pigmente verhindert die Pflege mit Holzöl aber in jedem Fall, dass Nässe in die Dielen eindringen kann. Es verhindert somit die Bildung von Holzsplittern und schützt vor dem Befall mit Moosen und Pilzen.

Nur Wasser und Öl

Je nach Beanspruchung sollte eine Terrasse mit Dielen aus Lärche ein bis zweimal pro Jahr eingeölt werden. So lässt sich auch das angesprochene „Vergrauen“ aufhalten bzw. verlangsamen. Üblich ist es, die Terrasse im Frühjahr einzuölen. Beim Ölen können bis zu zwei Schichten aufgetragen werden. Anstatt Öl können Sie auch eine entsprechende Lasur benutzen, die für Lärchenholz geeignet ist. Vor dem Einölen oder Lasieren müssen die Dielen gereinigt werden. Am besten geschieht diese mit Wasser und einem Schrubber. Von der Reinigung mit einem Hochdruckreiniger raten wir ab, da das Lärchenholz dabei splittern könnte. Ein Abschleifen oder sogar Austauschen der Dielen wäre anschließend unerlässlich. Übrigens: Die richtige Pflege Ihrer Terrasse aus Lärche beginnt bereits beim Verlegen der Dielen. Planen Sie unbedingt ein ausreichendes Gefälle ein, damit Regenwasser ungehindert ablaufen kann. Halten Sie an den Stoßkanten ausreichend Abstand zur Hauswand und planen Sie Dehnungsfugen ein. Ab Werk vorbehandelte Dielen können zusätzlich die Pflege erleichtern, und damit die Lebensdauer Ihrer Terrasse aus Lärche verlängern. Eine genau Anleitung zur richtigen Montage der Dielen, finden Sie auf unseren Webseiten.