Spielanlage_Justus

Rutschen für den Garten

Sie möchten Ihren Kinder einen Wunsch erfüllen und überlegen, eine Rutsche für den eigenen Garten anzuschaffen? Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Modelle, ihre Vor- und Nachteile und weitere Tipps für den Kauf einer Rutsche für den Garten. Rutsche für Holzschaukel

Rutsche aus Kunststoff oder Metall?

Bei Rutschen unterscheidet man zwischen freistehenden Rutschen und Rutschen, die man nur als Erweiterung in Verbindung mit einem Spielhaus oder einer Spielanlage aufbauen kann. Freistehende Rutschen sind sind schnell montiert und aufgebaut. Aufgrund ihrer Statik sind sie meist nicht besonders hoch und deshalb vor allem für Kleinkinder geeignet. Bei Bedarf können diese Rutschen auch an einer anderen Stelle im Garten aufgebaut werden. Freistehende Rutschen gibt es zum einen aus Kunststoff, zum anderen aus Metall. Kunststoffrutschen wenden sich dabei an die Allerkleinsten. Die Verletzungsgefahr ist gering, die Rutschen sind widerstandsfähig und nicht allzu schnell. Sie sind zusätzlich in vielen Fällen mit einem extra hohen Seitenrand ausgestattet, der verhindert, dass Ihre Kinder beim Rutschen herunterfallen können. Modelle aus Metall verfügen dagegen über einen niedrigeren Rand. Aufgrund der besonderen Stabilität von Metall können Sie höher sein und sind damit auch deutlich schneller. Es gibt sie in verschiedenen Längen, teilweise werden auch Modelle angeboten, die über Wellen oder eine Kurve verfügen – für noch mehr Vergnügen beim Rutschen.

Erweiterungen für die Spielanlage

Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl Rutschen für den Garten, die an einem Spielhaus oder einer Spielanlage angebracht werden müssen, um sie benutzen zu können. Sie werden zumeist aus witterungsbeständigem Kunststoff hergestellt. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, für welche Podesthöhe die jeweilige Rutsche geeignet ist. Nichts ist ärgerlicher als eine Rutsche, die nicht richtig funktioniert, weil das Gefälle zu gering ist. Ebenso wenig sollte es zwischen Rutschenende und Boden einen Abstand geben. Aus statischen Gründen sollte die Rutsche am Kopf- und am Fußende fest verankert werden. Unabhängig vom Modell oder dem Material sollten Sie aus Sicherheitsgründen darauf achten, dass die Rutsche über ein TÜV-Zertifikat verfügt. Vom Kauf ungeprüfter Spielgeräte sehen Sie in diesem Fall besser ab – zum Wohl Ihrer Kinder!